Myanmar und seine sympathischen Einwohner hatte ich schon vor vielen Jahren als Tourist kennen gelernt. Kurz nach dieser Reise sah ich eine Fernsehsendung, in der ein Verein „Hilfe für Myanmar“ vorgestellt wurde. An beides erinnerte ich mich, als ich begann, meinen ersten Auslandseinsatz als Freiwilliger Helfer zu planen. Es war also naheliegend, Myanmar zu wählen. Der Kontakt zu „Help Myanmar“ wie der Verein heute heißt, war schnell hergestellt und auch eine Aufgabe schnell gefunden. Mitte März startete ich nach Mandalay, …
An diesem Wochenende besuchten wir Mingun, diesmal nicht mit dem Schiff, sondern an zwei Tagen mit einem Wagen, weil wir einiges zu transportieren hatten und die Arbeitszeit zwischen Ankunft und Abfahrt mit dem Schiff viel zu kurz ist. Die Fahrstrecke, obwohl vier Mal gefahren, und für jede Fahrt muss man ca. 75 Minuten veranschlagen, ist niemals langweilig. Arbeitsprogramm : Die technische Ausstattung der Schule und des Kindergartens überprüfen, Probleme lösen und die kommenden Verbesserungsmaßnahmen besprechen. Zum Standardprogramm gehört in der …
Eigentlich braucht man nur um die Ecke zu gehen, ein paar Schritte aus dem Tor der Phaung Daw Oo Monastic High School, dann Richtung Palastmauer. Für ein paar Dollar bekommt man alles an Software, was man sich so ausdenken kann, sofern man sich auf Windows-Systeme verlassen will. Die brandneue Version von Photoshop beispielsweise. Auch  Windows 1o geht für ein paar Dollars  über die Theke. Ich will keine „gecrackte“ Software auf offiziellen Schulrechnern einsetzen. Jedoch offizielle Lizenzen für Windows-Software zu kaufen …
Wochen vorher sollte die wertvolle Ladung bereits vor Ort sein. Mitte Oktober wurden die beiden Containerboxen tatsächlich im Hafen Yangon geleichtert. Die „Road to Mandalay“ war nicht etwa unpassierbar, dafür aber mit bürokratischen Hürden gepflastert, die sich nur schwer beseitigen ließen. Die Ladung besteht aus 54 Laptops ( gespendet von Kohlpharma), einem Wasserentkeimungsgerät für den Kindergarten Mingun, Ausstattung für den Kindergarten Mingun (gespendet von Christine Kießling) und Experimentier– und Lehrmaterial (gesponsert von Lucas-Nülle). Als Förderverein wollen wir ja keine Geschäfte …
In den letzten beiden Wochen wurde die grundlegende Elektroinstallation für den Serverraum und die beiden angrenzenden Computer-Räume verlegt. Die alte Installation wurde komplett entfernt. Stattdessen wurden moderne Installationselemente verwendet und eine saubere Verkabelung mit hinreichend großen Kanälen gemacht, damit später auch die Kommunikationskabel sauber verlegt werden können. Der erste Schritt war die Installation des Anschlusspunktes aus dem öffentlichen Stromnetz. Nay Lin Thun, der Vorarbeiter des Technischen Services ( PDO-TS) organisierte die Installation. im nächsten Schritt wird der Serverschrank in dem …
Nichts Geringeres als die Entwicklung der Phaung Daw Oo Monastic High School (kurz PDO) zum Ausbildungszentrum für die gesamte Klösterliche-Bildungsarbeit in Sachen Informations-Technologie für ganz Myanmar ist das hehre Ziel dieses Plans. Ein ehrgeiziges Ziel für das ein langer Atem notwendig ist.  Eines der Kernziele des Fördervereins ist Untersützung bei der Organisation von Ausbildung, sowohl schulischer wie auch beruflicher Qualifikation. Ein solches Projekt alleine stemmen zu wollen überschreitet die Kräfte einer einzigen Hilfsorganisation wie der Unseren. Sinnvollerweise haben wir uns …
Die Geschichte geht schon ein halbes Jahr. Mitte 2014 bot  die kohlpharma GmbH       ( hier der Link auf die Firmen-Webseite ) uns Computer an, die im Rahmen eines firmenweiten Upgrades auf neue Hard- und Software  ausgemustert wurden. Wer denkt, daß hier eine Firma ihren EDV-Schrott auf günstige Weise in die dritte Welt loswerden will, dem kann  man nur heftig widersprechen.  Der Löwenanteil der  an uns gelieferten Maschinen sind in einem hervorragenden technischen Zustand. Natürlich zeigen sich hier und da Gebrauchsspuren, …
Herr Barthel Schmitz hat im Februar /März bereits zum 3.Mal für denFörderverein Myanmar die PDO besucht. Unter seiner Anleitung wurden in derSchreinerwerkstatt Möbel und Spielzeug für die Kinder des Hostels gefertigt (vgl. Bericht auf der Homepage vom 7. April 2014). Nach seiner Rückkehr nach Deutschland hat er nun vorgeschlagen, dass der Vorarbeiter der Schreinerwerkstatt Htoo Twin (Dane Smith) noch in diesem Jahr für 3 Monate in Deutschland weitergebildet werden sollte. Herr Schmitz organisiert für Dane Smith die Hospitationsmöglichkeiten bei einer …
Vor einem Jahr wurde die Idee geboren, auf dem damals neuen Golden House (Pandaw House) einen kleinen Dachgarten zu bauen. Das Pandaw House wurde von World Child Care gebaut.  Barthel Schmitz, auch vor einem Jahr als SES-Experte im Einsatz fertige mit seinen Zimmerleuten das Beet. Der Technische Dienst installierte die Solarpumpe, die nun wieder richtig läuft und Wasser aus dem Basistank aufs Dach fördert. Im Rahmen seines Besuches im März 2014 hat Karl Bruch zusammen mit dem PDOTS ( PDO-Technical …
Kurz vor Ende seines 3. Einsatzes in der PDO, hat unser SES-Experte für der Schreinerei  Barthel Schmitz noch nützliches Mobiliar  mit seiner nun schon eingespielten Schreiner-Gruppe angefertigt.  Wie immer hat Barthel Fachpraxis mit Fachtheorie verbunden – besonders wichtig bei der Treppenkonstruktion. Hier finden Sie nun einige aktuelle Fotos ( vom 10. März 2014 ) von dem letzten Teilprojekt seines diesjährigen SES-Einsatzes in der PDO: Verbesserung der Ausstattung des Hostels. Vor dem Haus wurde eine Schaukel  aufgegbaut und innen wurde Stauraum geschaffen: Neue Regale  über den Schlafplätzen, die nun mit einer neu konstruierten Treppe ( extra für myanmarische Schrittweite)  bequem erreichbar sind. Die Abtrennung des Schlafbereiches wurde erneuert und 4  komplette Tisch- und Sitzgarnituren geschreinert. So werden aufs Beste und zum wiederholten Male  Bedürfnisse der PDO …