Erster Akt ? wird es noch einen zweiten, sogar einen dritten geben ? Wir hoffen es und wir werden wieder mit viel Freude Arbeit hineinstecken, um dieses Ziel zu verwirklichen.  Zeit sich zurück zu lehnen und  zu schauen ob es gut war: zu Neudeutsch Projektevaluierung. Diese werden wir genau so sorgfältig machen wir wir die Planung und die Durchführung gemacht haben. Aber schon jetzt kann man sagen: wir haben tiefschwarze Zahlen geschrieben und im Namen des Fördervereins sagen wir …
Zwei Drittel der Projektzeit ist vorbei und wir haben inzwischen über 800 Kinder untersucht. Nach der Phaung Daw Oo-School, unserer Homebase sozusagen, und den Schulen in Mingun (siehe Blog) drei weitere Klosterschulen in und um Mandalay. Einerseits gleichen sich unsere Aufgaben dort– und zugleich unterscheiden sich unsere Erlebnisse vor Ort, weil jede Schule ihr eigenes Gesicht hat. Zunächst waren wir zwei Wochen in der Own Shit Kone Monastic Primary School. Sie liegt im Westen Mandalays, direkt am Fluss Irrawaddy. Wir …
  So laufen die Augenuntersuchungen in den Schulen Am Anfang erwarten uns neugierige Blicke. Zwei große weiße Deutsche treffen auf kleine, neugierig blickende Kinder. Doch dieses Verhältnis ändert sich schnell. Mit einem gegenseitigen Lächeln und einem „Mingalabar“ – Guten Tag – ist das Eis schnell gebrochen. Der Schulleiter der Klosterschule, ein Mönch, begrüßt der Projektteam, das aus vier Personen besteht: Sabine und Thomas, die die Untersuchungen durchführen, und den beiden Assistentinnen Moet Moet und Phyo, die an der Phaung Daw …
Sechs Fragen an Projektassistentin Moet Moet Hlaing Gemeinsam mit Büroleiter Wing Aung kümmert sie sich um den Kontakt zu den Schulen, informiert die Lehrer über das Kinderbrillen-Projekt und hilft gemeinsam mit der zweiten Projektassistentin Pyo immer wieder, wenn während der Augenuntersuchungen kleinere oder größere Probleme auftreten, anders ausgedrückt: Ohne Moet Moet Hliang, 22, würde das Projekt: Kinderbrillen Myanmar“ nur halb so gut laufen. Moet, Moet, welche Aufgaben hast du in dem Projekt übernommen? Bevor wir in eine der Schulen fahren, …
Nachdem die Warmlauf-Phase in der PDO so gut und reibungslos verlaufen ist, gehen die Untersuchungen an 4 Standorten in und um Mingun herum weiter. Thomas Kosinki und Sabine Bräuer übernachteten im Kindergarten Mingun. Von hier aus machten sie Untersuchungen Im Kindergarten selbst, in Chaung Ma Gyi ( Owens Village mit der Mahasala-Schule) und der Monastary School. Versäumen Sie nicht die schönen Fotos anzuschauen, die uns Thomas und Sabine zugeschickt haben. (Karl Bruch ) Nach Mingun reist man am besten mit …
Warum fahrt ihr ausgerechnet nach Myanmar? Das war eine der Fragen, die uns oft gestellt wurde und deren Beantwortung sich aus der Heimat nicht unbedingt erschließt. Doch wenn man hier ist, in Mandalay, und die Freundlichkeit, Offenheit und Herzlichkeit der Menschen erlebt und gleichzeitig die Bedürftigkeit und den Mangel sieht, der überall vorherrscht, dann weiß man sehr schnell und genau, warum Myanmar ein Land ist, für das es sich lohnt, sich zu engagieren. Die Phaung Daw Oo Monastic High School …
  Thomas Kosinski und Sabine Bräuer sind in Mandalay angekommen. Vom Flughafen wurden sie von Aung Min U ( er organisiert den Fahrdienst)  abgeholt. Nach  dem Besuch unseres Büros und Begrüßung durch Win Aung (unserem Büroleiter) und nach dem „Antrittsbesuch“ bei Abt U Nayaka,  haben sie ihre Arbeit in der PDO aufgenommen. Naturgemäß ist die erste Projekt-Woche die Warmlauf-Woche. Da sowohl Sabine als auch Thomas bereits Myanmar Erfahrung haben und das Projekt von allen Mitspielern gründlich vorbereitet ist, legten die …
In ein paar Tagen beginnt die heiße Phase des Kinderbrillen-Projektes „Good Seeing- Better Learning“ vor Ort in der Phaung Daw Oo Monastic High School ( PDO ). Nach monatelangen intensiven Vorbereitungen nehmen die beiden Hauptakteure Thomas Kosinski und Sabine Bräuer ihre Arbeit in Mandalay auf. Zunächst in der PDO selbst, da dort zweifelsfrei die besten Arbeitsbedingungen vorliegen. In der Augenklinik gibt es sowohl einen abgedunkelten Raum für die Sehtests und für die „Ortskräfte“ ( Buchführung, Organisation) kurze Wege. Unter den …
Der Förderverein organisiert regelmäßig für alle Patenkinder einen kostenfreien Gesundsheits-Check. Auch dieses Mal wurden die Untersuchungen wieder von Dr Thin Shein durchgeführt, einem Arzt an der Schulklinik der Phaung Daw Oo Schule (PDO). Für die Patenkinder in Mandalay fand der Gesundheitscheck in den Räumen der Schulklinik statt. Für den Gesundheits-Check der Patenkinder in Mingun ist Dr Thin Shein mit einigen Helferinnen dort hin gefahren. Die Untersuchungen fanden in der Garden School und im Kindergarten statt. Falls bei der Gesundheits-Untersuchung festgestellt …
Nein es ist keine neue Nachricht aus der vom Förderverein unterstützten Näherei der PDO, sondern aus der Klinik. Tabea Bem arbeitet  in  einem  dreiwöchigen Einsatz in der Schulklinik. Sie schreibt: Ich bin  als Medizinstudentin in der PDO. Dort arbeitete ich in der Free Charge Clinic. Nach 2 Wochen war es dann soweit, dass ich die erste etwas größere Wunde ohne Lokalanästhesie nähen sollte und wollte. Bei dem Patienten handelte es sich um einen 20-jährigen „hardworker“ von außerhalb. Dr. Tin Shein …