medical and nursing project for students of PDO

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Prof. Martha Meyer bei ihrem Besuch in Mandalay gemeinsam mit dem Abt der PDO Monastic School U Nayaka sowie dem leitenden Arzt der Klosterklinik Dr. Myint Khaing
Prof. Martha Meyer bei ihrem Besuch in Mandalay gemeinsam mit dem Abt der PDO Monastic School U Nayaka sowie dem leitenden Arzt der Klosterklinik Dr. Myint Khaing

In Zusammenarbeit mit dem F├Ârderverein Myanmar f├╝hrt der Bereich Pflege- und Gesundheitswesen der Hochschule f├╝r Technik und Wissenschaften (HTW) unter der Leitung von Prof. Dr. Martha Meyer, die Mitglied des F├Ârdervereins ist, in diesem Jahr ein besonderes Studierendenprojekt in der Phaung Daw Oo-Schule in Mandalay (PDO) durch:
Eine Studierendengruppe wird ab September 2013 in ihrem zw├Âlfw├Âchigen Projektpraktikum ein humanit├Ąres medizinisch-pflegerisches Trainingsprogramm in der PDO absolvieren.

Die Klinik des Klosters ist nicht nur f├╝r die gesundheitliche Versorgung von ├╝ber 1000 Menschen (Novizen, M├Ânche, Sch├╝ler, Fl├╝chtlinge und Waisenkinder in drei Waisenh├Ąusern) im Kloster zust├Ąndig. Sie wird auch von den etwa 20.000 Bewohner(inne)n des Stadtteils, in welchem sich das Kloster befindet, als erste medizinische Versorgungsstelle genutzt, da die Behandlung kostenlos ist.

Das ÔÇ×Nurse Aide-Training ProgramÔÇť wird von der Else Kr├Âner-Fresenius-Stiftung gef├Ârdert. Das Projekt umfasst 200 Stunden und orientiert sich inhaltlich an den besonderen medizinischen Bedarfen eines tropischen Entwicklungslandes. W├Ąhrend der Umsetzungsphase werden die Studierenden sowohl in der Klinik mit den zw├Âlf Hilfsschwestern zusammenarbeiten, als sie auch theoretisch schulen. Die Hilfsschwestern verf├╝gen alle ├╝ber berufsfremde Bachelorabschl├╝sse (z.B. Mathematik, Biologie oder Geschichte), jedoch kaum ├╝ber pflegerische Grundkenntnisse. Ihre Praxiskenntnisse haben sie unterschiedlich lang als ÔÇ×Training on the jobÔÇť in der Klinik erworben. Viele theoretische Grundkenntnisse z.B. ├╝ber die Entstehung von bestimmten Infektionskrankheiten und Hygieneprophylaxe fehlen ihnen fast vollst├Ąndig.

Wesentliche Ziele des Programms sind:

  • Die langfristige Verbesserung und Stabilisierung der ambulanten gesundheitlichen Versorgung der Bewohner des Klosters und seiner Einrichtungen sowie der Patienten, die aus dem Einzugsbereich des Klosters kommen.
  • Die Verbesserung der medizinisch-pflegerischen Grundkenntnisse sowie die F├Ârderung der beruflichen Entwicklungschancen der Hilfsschwestern.
    Nach erfolgreicher Durchf├╝hrung des Trainingsprogramms erwerben sie ein ÔÇÜNurse Aide CertificateÔÇś der HTW.
Die TeilnehmerInnen des Projektes
Die TeilnehmerInnen des Projektes

Ziel dieser Zusammenarbeit soll es auch sein, zwischen der HTW und der Klinik der Phaung PDO eine langfristige Entwicklungszusammenarbeit einzuleiten.

F├╝r die Studierenden wird es in vielerlei Hinsicht eine gro├če Herausforderung, dieses Projekt in einem Land durchzuf├╝hren, in welchem sie ihre beruflichen Erfahrungen aus dem deutschen Gesundheitssystem sehr flexibel anpassen m├╝ssen. Auch die kulturellen Vorstellungen und klimatischen Bedingungen in diesem Land werden ihnen viel abverlangen.

F├╝r weitere Informationen k├Ânnen Sie direkt die Projektseite der HTW besuchen.