Training for solarmen

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Anfang der Woche fand im Werkstattraum des technischen Dienstes (PDOTS) ein Training f├╝r Solarm├Ąnner der D├Ârfer statt, die bereits Solarlampen haben, wie auch der D├Ârfer, die in K├╝rze Lampen erhalten werden.

Unser selbstgebauter Batterietester stie├č nicht nur auf Sympathie, sondern die M├Ąnner wollten das Ger├Ąt sogleich mit auf die D├Ârfer nehmen, um dort die Tests vor Ort zu machen. Schweren Herzens trennten wir uns hier von den praktischen Ger├Ąten. Schlie├člich k├Ânnen wir hier auch mit Messger├Ąten und Lastwiderst├Ąnden eine richtige Diagnose stellen. Nur geht es nicht so schnell und so augenscheinlich. In Zukunft wird jeder Solarmann einen solchen Tester erhalten und einen kleinen Vorrat an Batterien, damit er defekte Batterien sogleich ersetzten kann.

Aung Kyaw Moe beim Training mit den Solarm├Ąnnern aus den D├Ârfern
Aung Kyaw Moe beim Training mit den Solarm├Ąnnern aus den D├Ârfern

Im zweiten Teil ging es um das monatliche Einsammeln des Solargeldes. Zusammen mit Win Aung, U Sein Maung, der gro├čes Ansehen als ehemaliger Lehrer in diesen D├Ârfern genie├čt, haben wir ein┬á Formular in burmesischer Sprache entwickelt. Dieses Formular gibt sogleich einen ├ťberblick ├╝ber reparaturbed├╝ftige Lampen. Denn nur funktionierende Lampen bringen Geld in die Gemeindekasse.

Dieser monatliche Report wird dem Solarmanager ├╝bergeben, der wiederum das Gemeindekonto kontrolliert und dokumentiert.