Teacher training continues at Phaung Daw Oo Monastic High School (PDO)

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Obwohl das “Projekt NTTC” im letzten Jahr beendet wurde und die Verantwortung fĂŒr GebĂ€ude und LehrkrĂ€fte nun in GĂ€nze bei der PDO liegen, unterstĂŒtzt der Förderverein nach wie vor die Lehrerbildung mit Entsendung von Experten. Zur Zeit sind Gesa Bahrenberg und Klaus Cremer ( beide sind “WiederholungstĂ€ter”) vor Ort. Klaus unterrichtet die Naturkunde-Lehrer ( science teacher ). Die Experimento-Box ( seinerzeit von der Siemens-Stiftung gespendet) leistet Klaus gute Dienste, die jungen Lehrer/Innen zu begeistern. Gesa unterrichtet Geographie und Geschichte.

Klaus schreibt:

Es gibt wieder neue junge Science Teacher an der PDO. Die Lehrer, die ich in den Vorjahren fortgebildet hatte, haben alle das NTTC verlassen. Sie sind sind auf dem hiesigen Arbeitsmarkt sehr gefragte Fachleute, die woanders einfach mehr verdienen als an der PDO. Kann man den jungen Leuten nicht ĂŒbel nehmen. Die von uns in diese Lehrer gesteckte Arbeit war ja nicht umsonst, sie selbst und ihre neuen Arbeitgeber profitieren nun von dem, was wir in den Vorjahren in die jungen Lehrer investiert haben. Auch nicht schlecht …

Also auf ein neues. Wieder gilt es, die neuen Lehrer an moderne Methoden des naturwissenschaftlichen Unterrichts heraufzufĂŒhren. Zentrales Medium soll dabei das Experimentieren sein. Dabei benutzen wir die im Vorjahr die von der Siemens Stiftung gespendete Experimento Box. Mit dieser “Lab in a Box” AusrĂŒstung können die Lehrer naturwissenschaftliche PhĂ€nomene anschaulich demonstrieren. Da viele Materialien auch als Klassensatz vorliegen können die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler auch selbst Experimente durchfĂŒhren. Anschaulicher gehts nicht.

18.01.2018 Klaus Cremer

Gesa Schreibt:

Mit ein paar Pfund Unterrichtsmaterialien im GepĂ€ck betrat ich Anfang Januar das vertraute GelĂ€nde der PDO, um die Workshops des letzten Jahres fuer die Geography- und History -Teachers weiterzufĂŒhren. Zu meiner Überraschung und EnttĂ€uschung waren keine dieser Lehrerinnen mehr im NTTC ( gleichzeitig hocherfreut, dass alle “aufgestiegen” sind ); statt dessen erwarteten mich unerfahrene Junglehrerinnen, die fĂŒr den kombinierten Geography- und History-Unterricht im nĂ€chsten Schuljahr eingeteilt sind.
Was tun? ZurĂŒck auf Start: es gilt 3 Ebenen zu bedienen: Fachkenntnisse zu vermitteln sowie methodische Skills und englische Fachbegriffe ( key terms) einzuĂŒben.
Der Workshop Ă€hnelt ansatzweise dem bilingualen Fachunterricht einer deutschen 5. Klasse ( ohne das Vorwissen der ersten 4 Schuljahre) und liefert gleichzeitig den Lehrerinnen einfache Handreichungen fĂŒr den eigenen Unterricht. Auch werden mit vertauschten Rollen ( Now you are the teacher) einzelne Unterrichtssequenzen praktisch geĂŒbt.

Mit grosser Freude unterrichte ich ausserdem nachmittags ‘English Proficiency’ im TEAMS Projekt. Besonders beliebt sind chants, poems sowie rhythmische AusspracheĂŒbungen, die zudem im spĂ€teren Unterrichtspraktikum eingesetzt werden koennen.
Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf ‘Listening Skills’, die m.E. nicht genĂŒgend trainiert und folglich wenig ausgeprĂ€gt sind. Bestens geeignet sind dafĂŒr die DVDs von National Geographic Learning, da ausserdem das BedĂŒrfnis nach mehr ‘general knowledge’ befriedigt wird.

24.01.2018 Gesa Bahrenberg

 

Es folgt eine kleine Fotoschau

Wz Web GesaBahrenberg 11
Wz Web GesaBahrenberg 12
Wz Web GesaBahrenberg 10
Wz Web GesaBahrenberg 09
Wz Web GesaBahrenberg 08
Wz Web GesaBahrenberg 07
Wz Web GesaBahrenberg 06
Wz Web GesaBahrenberg 05
Wz Web GesaBahrenberg 04
Wz Web GesaBahrenberg 03
Wz Web GesaBahrenberg 02
Wz Web KlausCremer 03
Wz Web KlausCremer 02