Vanessa Toussaint und Marvin Dinscher : a couple on an expedition in the PDO

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Als wir am 29.10.2015 in der PDO ankamen wussten wir noch nicht, dass momentan Schulferien sind und wir vorerst nichts zu tun haben werden. Durch die aufgeschlossene und freundliche Art der Burmesen wurde uns jedoch schnell klar, dass es dennoch nicht langweilig sein wird. Bereits am ersten Abend wurden Freundschaften geschlossen und wir wurden zur tĂ€glichen Conversation Class eingeladen. Die ehemaligen SchĂŒler der PDO treffen sich hier jeden Abend um ihre Englischkenntnisse in einem entspannten Umfeld anwenden und verbessern zu können. Danach findet eine Stunde Yoga, unter der Leitung des Abts U Nayaka statt. Da wir uns dort sehr Willkommen gefĂŒhlt haben, hat nahezu jeder Tag mit der Conversation Class einen gemĂŒtlichen Abschluss gefunden.
Als wir dann fast eine Woche Zeit hatten um uns einzuleben, hat am folgenden Mittwoch die Schule wieder angefangen. Unser erster Eindruck war ein wenig chaotisch, da wir noch nie zuvor eine vergleichbare Schule gesehen haben. Nachdem wir von Monica das gesamte SchulgelÀnde samt Unterricht gezeigt bekamen, wurde jedem von uns ein indivdueller Stundenplan im NTTC-Office erstellt.
Gleich am nĂ€chsten Tag hat dann unser Leben als Lehrer begonnen. Durch die herzliche Art unserer SchĂŒler und Kollegen ist uns der Einstieg jedoch leicht gefallen und wir konnten uns direkt gut zurecht finden.

karate
Vanessas Karate-Klasse beim Training auf dem Dach des NTTC-GebÀudes
Foto: Vanessa Toussaint

In den nĂ€chsten Tagen haben wir dann auch Bekanntschaft mit der gesamten Crew des Fördervereins gemacht. Um uns noch besser kennen zu lernen, wurden wir am darauf folgenden Wochenende zu einem Ausflug nach Mingun eingeladen, wo wir unseren beiden ZahnĂ€rzten Gabi und Ekatarina bei den jĂ€hrlichen Zahnuntersuchungen assistieren durften. Hier bekamen wir zum ersten Mal das unbeschreibliche GefĂŒhl den Menschen hier wirklich helfen zu können. Mit den Befunden werden dann die nachfolgenden, freiwilligen ZahnĂ€rzte in der Klinik der PDO arbeiten. Außerdem bekamen wir auf dem Ausflug und an den darauf folgenden Tagen bewiesen, dass auch die Ă€lteren Semester des Fördervereins ziemlich cool sind und man auch gerne seine freie Zeit mit ihnen verbringen möchte.
Mittlerweile ist das Schulleben zum Alltag geworden und man wird egal wo man ist freundlich von seinen SchĂŒlern begrĂŒĂŸt und angelacht. Wir hoffen, dass wir weiterhin so unvergessliche Tage erleben und die Kinder hier an der Schule unsere Bekanntschaft und unser Unterrichten genauso positiv in Erinnerung behalten, wie wir.

untersuchungMingun
Marvin Dinscher als SekretÀr bei der zahnÀrztlichen Untersuchung in Mingun.
Gabi Baumeister untersucht. Foto: Aung Min Oo

Mitte November 2015 Vanessa Toussaint/Marvin Dinscher